News
06.11.2019, 19:50 Uhr
Herbstfahrt des CDU-Ortsverbandes Drevenack/Krudenburg
Pressemeldung des CDU-Ortsverbandes Drevenack und Krudenburg
Die traditionelle Herbstfahrt des CDU-Ortsverbandes Drevenack/Krudenburg führte in diesem Jahr in die Universitäts- und Hansestadt Greifswald.
Zu dieser Fahrt konnten die Ortsverbandsvorsitzende Ingrid Meyer und Wilma Puschmann 72 Teilnehmer begrüßen.

An Bord des Doppeldeckerbusses wurden die Teilnehmer traditionsgemäß mit selbst zubereiteten Speisen und reichlich Getränken verwöhnt. Das Motto: „Alles für alle“ sorgte auch diesmal für gute Stimmung während der Fahrt. Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm an zwei aufeinanderfolgenden Tagen brachte den Reisenden Greifswald und Umgebung näher.

Am ersten Tag war die Sonneninsel Usedom das Ziel. Nicht nur die weitläufigen und feinsandigen Strände beeindruckten die Gäste, auch das idyllische Hinterland der Insel –das Achterwasser- faszinierte. Das Areal des ehemaligen Kraftwerks in Peenemünde, wo sich seit 1991 in der Bunkerwarte das Historisch-Technische Museum befindet, wurde besichtigt.

Am zweiten Tage wurde die Hansestadt und gleichzeitig Geburtsstadt des deutschen Malers, Grafikers und Zeichners Caspar David Friedrich erkundet. Friedrich gilt heute als der bedeutendste Künstler der deutschen Frühromantik und ist in der Stadt Greifswald allgegenwärtig. Einige Teilnehmer bestiegen im Dom St. Nikolai die 264 Stufen des Turms. Hier wurden sie mit einen eindrucksvollen Ausblick bis hin zur Insel Rügen belohnt.

Abschließend fand noch der traditionelle „Bunte Abend“ statt, an dem es wie immer Sketche und Tanzdarbietungen gab. Die Lachmuskeln wurden ordentlich strapaziert.

Aber nach der Tour ist vor der Tour. Die Planungen für 2020 sind bereits angelaufen. Es soll nach Schwarzenberg in Thüringen gehen.