Mit der Frauen Union Hünxe im Tongewinnungsgelände Gartroper Busch
Unter Leitung der Hünxer FU-Vorsitzenden Adelheid Windszus besuchte eine Besuchergruppe am 02. Juni 2008 das Tongewinnungsgelände der Firma Hermann Nottenkämper OHG im Gartroper Busch. Empfangen wurde die Gruppe durch Hans Günter Nottenkämper, Geschäftsführer der Hermann Nottenkämper OHG, und durch Dipl.-Ing. Gregor Stanislowski vom Ingenieur- und Planungsbüro Lange. Mit dabei waren auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Eduard Strych und der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Wilhelm Windszus, der zahlreiche Fotos mit seiner Kamera schoss, von denen er hier einige veröffentlicht hat. Lesen Sie zum Thema bitte auch den Artikel im Bereich "Aktuelles/News".
Die Besuchergruppe der Frauen Union Hünxe unter Leitung der FU-Vorsitzenden Adelheid Windszus wird durch den Geschäftsführer der Hermann Nottenkämper OHG, Hans Günter Nottenkämper, und durch Dipl.-Ing. Gregor Stanislowski vom Ingenieur- und Planungsbüro Lange empfangen und begrüßt.
Dieser kleine See entstand als Folge der Tongewinnung und Rekultivierung. Der grüne Farbton auf dem Wasser ist die sogenannte Entengrütze.
Dieser kleine idyllische See inmitten eines Waldgebietes entstand als Folge der Tongewinnung und Rekultivierung. Der grüne Farbton auf dem Wasser ist die sogenannte Entengrütze.
Eine künstlich geschaffene Anhöhe, die aus Umweltgründen im Rahmen der Rekultivierungsmaßnahmen geschaffen werden musste.
Rekultivierte Fläche auf einstigen Tongewinnungsflächen im Gartroper Busch
Rekultivierte ehemalige Tongewinnungsfläche im Gartroper Busch
Bildmitte: Die Vorsitzende der Frauen Union (FU) Hünxe, Adelheid Windszus, die den Besuch im Gartroper Busch organisiert hat. Rechts die Ortsverbandsvorsitzende des CDU-Ortsverbandes Hünxe/Gartrop, Tanja Pollmann, links neben Adelheid Windszus CDU-Fraktionsvorsitzender Eduard Strych.
Hans Günter Nottenkämper (links im Bild), Geschäftsführer der Hermann Nottenkämper OHG, und Dipl.-Ing. Gregor Stanislowski vom Ingenieur- und Planungsbüro Lange erläutern auf einer Karte, wo bislang schon Ton gewonnen wurde und wo in Zukunft Ton gewonnen werden soll. Dabei werden auch die Rekultivierungsmaßnahmen erklärt.
Herrliche Pflanzenwelt im rekultivierten Tongewinnungsgelände im Gartroper Busch
Die Besuchergruppe geht durch das rekultivierte Tongewinnungsgelände im Gartroper Busch.
Tongewinnung im Gartroper Busch
Tongewinnung im Gartroper Busch
Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern und weitere Informationen zu erhalten!