Archiv
26.04.2019, 09:12 Uhr | Wilhelm Windszus
34-köpfige Reisegruppe des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe weilte in Berlin
Pressemeldung des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe
Eine 34-köpfige Reisegruppe des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe unter Leitung des Gemeindeverbandsvorsitzenden Wilhelm Windszus reiste jetzt für 5 Tage wieder nach Berlin.
Zwischenstopp in der Innenstadt von Halle an der Saale

Diese Fahrten nach Berlin sind inzwischen Tradition und finden in jedem Frühjahr statt. Sie stehen allen interessierten Bürgern offen. Auf dem Programm standen in diesem Jahr:

  • Eine 3-stündige Stadtrundfahrt durch Berlin mit sachkundiger Führung.
  • Ein Besuch der Altstadt von Bernau (Land Brandenburg) nordöstlich von Berlin.
  • Eine ganztägige Fahrt in den Spreewald mit 90-minütiger Stadtführung durch das malerische Lübbenau.
  • Ein Besuch von Alt-Lübars, dem ältesten Dorf Berlins. Seit 1920 gehört Lübars zu Berlin. Der im Norden Berlins liegende Ortsteil gehörte während der deutschen Teilung zu West-Berlin. In Alt-Lübars blieb die Dorfstruktur erhalten. Damit bildet es einen vollkommenen Kontrast zum restlichen Berlin  
  • Auf der Rückfahrt von Berlin wurde noch für einen mehrstündigen Aufenthalt die sehenswerte sachsen-anhaltinische Stadt Halle (Saale) angefahren. Die fast 240.000 Einwohner zählende Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

An Bord des Busses wurden die Reiseteilnehmer traditionsgemäß mit Wurst, Käse, Kuchen, Süßigkeiten und guten Getränken verwöhnt, die durch die Reiseteilnehmer in großer Menge immer mitgebracht werden. Den diesbezüglichen Bordservice übernahmen die Vorsitzende der Frauen-Union Hünxe, Adelheid Windszus, die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Bruckhausen/Bucholtwelmen, Rezia Mols, sowie die Reiseteilnehmerin Heike Keune.